Startronic 800 Starthilfe

Starthilfe mit dem GYS Startronic 800

Die Autobatterie ist leer? Der Anlasser kann deshalb nicht durchdrehen und du hört nur ein Klackgeräusch aus dem Motorraum? Dann ist ein Starthilfegerät auch Startbooster genannt eine tolle Sache. Motorhaube auf, Starthilfegerät anklemmen und Fahrzeug starten. Fertig!

Aber wie oft springt das Fahrzeug eigentlich nicht an? Ein mal im Jahr? Alle 2 Jahre? Wenn dein Fahrzeug keine defekte Batterie hat (die man natürlich schnellstmöglich ersetzen sollte), ist eine leere Batterie ja Gott sei Dank doch recht selten.

Das Problem bei einem konventionellen Starthilfegerät mit einer internen Batterie ist die Aufladung. Wenn du den Startbooster zum Beispiel 2 Jahr im Auto liegen hast ist die interne Batterie leer, wenn du sie brauchst. Das heißt, du muss das Starthilfegerät regelmäßig laden. Doch das ist auch meistens das Problem. Wie schnell hat man das mal für ein Jahr oder länger vergessen.

Um dieses Problem zu lösen hat die Firma GYS ein Starthilfegerät ohne interne Batterie auf den Markt gebracht. Das GYS Startronic 800. In dem Gerät befindet sich ein sogenannter Superkondensator. Was heißt das? Im Pannenfall kann dieser Kondensator innerhalb weniger Minuten auf 14 V aufgeladen werden. Dafür benutzt das Gerät die Restspannung der Fahrzeugbatterie. Das Ganze ist also komplett wartungsfrei. Auch nach 2 Jahren im Kofferraum ist das Gerät einsatzbereit.

Wie funktioniert das GYS Startronic 800?

Nachdem du deine Autobatterie (oder die Starthilfepole im Motorraum) gefunden hast,

  • überprüfst du die Pole, ob sie sauber und fettfrei sind. Die Klemmen des Startronic 800 sollen ja schließlich einen vernünftigen elektrischen Kontakt herstellen.
  • Nachdem du dann die rote Klemme mit dem Pluspol und die schwarze Klemme mit dem Minuspol verbunden hast, schaltet sich das Gerät automatisch ein und zeigt die interne Ladungsspannung an.
  • Nach dem Drücken des Ein/Aus-Tasters beginnt die Ladung des internen Kondensators. Sobald die 14 V Spannungskontrollleuchte dauerhaft leuchtet ist das Gerät einsatzbereit. Das sollte nach ca. 2 Minuten der Fall sein.
  • Jetzt kannst du den Motor starten. Sobald der Motor läuft, entfernst du einfach die Klemmen von den Batteriepolen.

Welche Probleme können auftreten?

Die Klemmspannung deiner Fahrzeugbatterie ist unter 5 V

Bei einer Klemmspannung unter 5 V ist die Autobatterie tiefentladen. Dann kann das Starthilfegerät seinen Kondensator nicht über die Batterie des Pannenfahrzeugs aufladen.
In dieser Situation gibt es verschiedene alternative Lademöglichkeiten.

  • Über den Zigarettenanzünder eines Fremdfahrzeugs kann das Gerät innerhalb von ca. 2 Minuten geladen werden.
  • Das funktioniert natürlich auch über eine Ersatzbatterie, aber wer führt die schon immer mit sich?
  • Eine 3. Alternative ist die Ladung über den Mikro-USB-Port. Die Aufladung dauert ca. 15 Minuten. Das USB-Ladekabel gehört leider nicht zum Lieferumfang.

Das Starten des Motors funktioniert nach dem Laden genau so wie bei jedem anderen Startbooster auch.

Die Klemmspannung deiner Fahrzeugbatterie ist unter 8 V.

Wenn die Bordspannung unter 8 V liegt, kann es sein, das die Fahrzeugelektronik ein Starten verhindert. Um das Auto trotzdem zu starten, verfügt das GYS Startronic 800 über einen BYPASS-Modus.

Dafür wird der Pluspol zum Starten von der Batterie getrennt. Funktioniert, ist aber mit gewissen Risiken verbunden. Darum sollte man diese Funktion nur Nutzen, wenn man über ein entsprechendes Fachwissen über die Fahrzeugelektronik verfügt.

Bei kaltem Wetter muss der Diesel vorgeglüht werden.

Dafür besitzt der Startbooster von GYS den sogenannten Glow-Modus, damit ein Diesel auch bei kalten Außentemperaturen gestartet werden kann.

Das Video zum Startronic 800

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

powered by GYS Group

Fazit

Den Startbooster einfach in den Kofferraum legen und vergessen. Bis der Tag X kommt und das Fahrzeug nicht starten will. Das Gerät ist wartungsfrei und deshalb auch sofort einsatzbereit. Die Idee finde ich Klasse. Aber sie hat auch ihren Preis. Ein konventionelles Starthilfegerät mit internem Akku ist da doch sehr viel günstiger. Aber das muss dann auch regelmäßig geladen werden.

Neben dem GSY Startronic 800, mit einem maximalen Startstrom von 800 A, gibt es auch noch den kleinen Bruder Startronic 400. Der ist mit seinem maximalen Startstrom von 300 A allerdings nur für kleinere Fahrzeuge geeignet.

GYS 026735 Booster ohne Batterie STARTRONIC 800
GYS 026728 Booster ohne Batterie STARTRONIC 400

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top